Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Rathaus 0 96 33 / 89 - 0

Aktuelles

Aktuelles aus Pechbrunn

Corona-Schnelltests im Mehrgenerationenhaus

Immer montags, mittwochs und freitags von 16 bis 18 Uhr können sich die Bürger im Mehrgenerationenhaus testen lassen.

Bitte beachten Sie: Am Freitag, den 23.04. können wegen einer Softwareumstellung keine Testungen durchgeführt werden. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Für die Testung ist eine Vorab-Anmeldung im Internet unter der Adresse www.test.brk-tirschenreuth.de erforderlich. Dabei gibt es einen QR-Code, der im MGH vorzuzeigen ist.

Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Ältere Mitbürger sollten sich bei der Registrierung von jüngeren Personen helfen lassen. Falls keine andere Möglichkeit zur Verfügung steht, kann im Notfall auch eine kurzfristige Registrierung vor Ort erfolgen.

Es können nur Personen getestet werden, die symptomfrei sind.

Zu beachten sind im MGH und davor auch die allgemein geltenden Hygiene- und Schutzvorschriften.

stellungnahme-roland-grillmeier

Wir halten weiter zusammen!

Landrat Roland Grillmeier nimmt Stellung zur aktuellen Corona-Lage im Landkreis Tirschenreuth.

Appell der Bürgermeister und Bürgermeisterinnen im Landkreis zur Corona-Lage

Die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Landkreis Tirschenreuth appellieren an alle Bürgerinnen und Bürger sowie auch insbesondere Arbeitgeber, in den kommenden Wochen verstärkt auf die Einhaltung der Hygieneregeln zu achten und soziale Kontakte wo immer möglich zu reduzieren sowie die Möglichkeiten des Homeoffice konsequent auszuschöpfen.

Die hohen Infektionszahlen und die rasante Ausbreitung der deutlich ansteckenderen Virus-Mutation in der Region machen die Ernsthaftigkeit der Situation deutlich. Daher braucht es eine gemeinsame Kraftanstrengung von allen, die weitere Verbreitung des Virus zu stoppen. Dies gilt sowohl für das private Umfeld, als auch für den Umgang am Arbeitsplatz und in Pflegeheimen und weiteren Einrichtungen. Bitte schützen Sie sich selbst aber auch Ihre Mitmenschen vor einer Übertragung des Virus.

Es ist enorm wichtig, dass bei positiven Corona-Befunden unbedingt alle Kontaktpersonen lückenlos angegeben werden, damit die Nachverfolgung und konsequente Testung dieser Kontaktpersonen möglich ist. Zusätzlich empfehlen wir allen Smartphone-Nutzern, die Corona-Warn-App des Robert-Koch-Instituts (RKI) auf ihr Handy herunterzuladen. Nähere Informationen zur App finden Sie unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/WarnApp/Warn_App.html.

Wir begrüßen, dass der Landkreis ein Maßnahmenpaket umsetzt und eine neue Allgemeinverfügung, welche von den Grenzlandkreisen gemeinsam erarbeitet wurde, erlässt. Dabei wird insbesondere auch der Bereich der Grenzpendler genauer geregelt und die Sicherheit in Betrieben erhöht. Seit Wochen gibt es einen Austausch zwischen den Unternehmen mit der Wirtschaftsförderung und den Gesundheitsbehörden. Der Landkreis setzt dabei auch auf stärkere Nachverfolgung von Infektionen und Ausbruchsgeschehen in den Betrieben mit Reihentestungen und einer Prüfung der Einhaltung der Arbeitsplatzschutzverordnung und der Hygienevorschriften durch die Behörden des Freistaates und des Landkreises.

Wir begrüßen auch die verstärkten Kontrollen von negativen Corona-Testbescheinigungen bei tschechischen Grenzpendlern an allen Grenzübergängen durch die Bayerische Polizei. Grenzpendler aus Tschechien müssen dabei eine Bescheinigung mit einem negativen Testergebnis vorzeigen können, dessen Abstrich nicht länger als 48 Stunden zurück liegt. Dies bedeutet in der Konsequenz, dass Pendler bis zu dreimal in der Woche getestet werden.

Die hohe Testquote im Landkreis Tirschenreuth im Vergleich mit vielen anderen Landkreisen ist ein wichtiger Beitrag für den Schutz der Gesundheit. Die Dunkelziffer von Infektionen kann damit möglichst niedrig gehalten werden.

Darüber hinaus appellieren wir an alle, vom umfangreichen Testangebot an den Testzentren in Waldsassen und Tirschenreuth in Verdachtsfällen beziehungsweise zur Vorsorge regen Gebrauch zu machen und sich bei Fragen an das Gesundheitsamt in Tirschenreuth unter Telefon 09631 7076-0 oder gesundheitsamt@tirschenreuth.de oder die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung (KVB) unter 116 117 zu wenden.

Helfen Sie bitte alle mit, um der Ausbreitung des Virus keine Chancen zu geben.

Verwaltungsgebäude für den Publikumsverkehr geschlossen - Zugang mit Terminvereinbarung möglich

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

aufgrund der aktuellen Corona-Lage bleibt das Verwaltungsgebäude der Verwaltungsgemeinschaft Mitterteich, Kirchplatz 12 in Mitterteich bis auf Weiteres für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen.

Das Foyer (Windfang) beim Haupteingang ist zur Einsichtnahme in die Bauleitpläne zu den allgemeinen Dienststunden geöffnet. Nähere Einzelheiten dazu entnehmen Sie bitte der Bekanntmachung zu den Bauleitplänen.

https://www.pechbrunn.de/bauleitplanung.html

Dringend notwendige Angelegenheiten, zu denen Termine mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung notwendig sind, können ausschließlich nur nach vorhergehender telefonischer Vereinbarung unter 09633  89-0 bearbeitet werden.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Maßnahme. Sie dient zu unserem gegenseitigen Schutz.

Freischneiden von öffentlichen Verkehrsflächen

Verkehrssicherungspflicht bei Anpflanzung gem. Bayer. Straßen- und Wegegesetz (BayStrWG) und Straßenverkehrsordnung (StVO)

Verteilung von kostenlosen FFP2-Masken

Kostenlose FFP2-Masken für pflegende Angehörige können weiterhin im Bürgerbüro der Stadt Mitterteich, bei Frau Faltenbacher abgeholt werden. Wir bitten um telefonische Voranmeldung unter der 09633 89-122.

Aufruf zur Einreichung von Förderanfragen für Kleinprojekte durch die IKom Stiftland

Der Zweckverband IKom Stiftland ruft unter dem Vorbehalt der Bewilligung durch das Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz und unter Berücksichtigung der im offiziellen Förderaufruf genannten Bedingungen zur Einreichung von Förderanfragen für Kleinprojekte im Rahmen des Regionalbudgets auf.

Der offizielle Förderaufruf ist hier abrufbar. Nähere Infos zum Regionalbudget finden Sie auch auf der Homepage der IKom Stiftland: http://www.ikomstiftland.de/projekte

Wir freuen uns auf Ihre Förderanfragen!

 

Der Krisenstab der Stadt Mitterteich informiert: Abhol- und Lieferservice der Gastronomie in der Stadt Mitterteich, sowie den Gemeinden Leonberg und Pechbrunn

Die örtlichen Gastronomiebetriebe bieten während des aktuellen "Lockdown light" einen Abhol- und Lieferservice von Speisen an.

Servicenummern Bayernwerk

Entstörungsdienst Strom   Tel.: 09 41-28 00 33 66
Entstörungsdienst Gas        Tel.: 09 41-28 00 33 55
www.störungsauskunft.de

Technischer Kundenservice Strom/Gas   Tel.: 09 41-28 00 33 11*
EEG-Anlagen     E-Mail: naila@bayernwerk.de

Plan-/Spartenauskunft    Tel.: 0 92 82-76-3 38
E-Mail: planauskunft-naila@bayernwerk.de

*Mo – Do 07:30 bis 16:00 Uhr; Fr 07:30 bis 15:00 Uhr

 

Störungs- und Servicenummern jeweils aktuell im Internet:

https://www.bayernwerk.de/de/ueber-uns/kontakt/stoerungs-und-servicenummern.html

Maskenausgabe Senioren

Die vom Landkreis Tirschenreuth bereitgestellten Community-Masken für alle Senioren ab 65 Jahren können beim Bürgermeister zu den üblichen Sprechstundenzeiten Montag und Donnerstag von 18.30 – 20.00 Uhr im Rathaus Pechbrunn abgeholt werden.

Freiwillige Näherinnen und Näher für Behelfsmasken gesucht

Die Gemeinde Pechbrunn sucht freiwillige Näherinnen und auch Näher von Mund-Nasen-Bedeckungen. Um eine Koordination über die mögliche Anzahl von Freiwilligen und spätere Bereitstellung und / oder Verteilung der Mund-Nasen-Bedeckungen zu erreichen, bitten wir, sich bei der Familienbeauftragten der Gemeinde Pechbrunn zu melden.

 
Frau Ute Döhler
Blumenstraße 2
95701 Pechbrunn
Tel. 09231 647775

Tagesaktuelle Meldungen erhalten Sie auch auf der Homepage des Landratsamtes Tirschenreuth

www.tirschenreuth.de

Wichtige Telefonnummern

+für Ihre Fragen zum Corona-Virus+

Aufruf zur Förderung von Kleinprojekten durch die Ikom Stiftland

Der Zweckverband IKom Stiftland ruft zur Einreichung von Förderanfragen für Kleinprojekte auf.

Hintergrund für die Förderung ist das sogenanntes Regionalbudget der Ländlichen Entwicklung in Bayern, welches es der IKom Stiftland ermöglicht jährlich Kleinprojekte mit einem Gesamtvolumen von bis zu 100.000 € zu fördern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Internetseite. Mit der Nutzung dieser Internetseite erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen...
OK