Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Rathaus 0 96 33 / 89 - 0

Aufenthalt im Schullandheim der Klassen 2/3 und 4

Aufenthalt im Schullandheim der Klassen 2/3 und 4
22.05.2019

Wir sind mit dem Bus ins Schullandheim nach Wunsiedel gefahren. Als wir angekommen sind haben wir unsere Koffer aus dem Bus geholt. Das Haus war sehr riesig, weil es viele Zimmer hatte. Wir sind dann in die Galerie gegangen. Die Galerie war so etwas wie ein riesiger Raum, der nur von uns genutzt wurde. Dann ist ein Mann rein gekommen und hat uns die Hausregeln erklärt, das war sehr lustig. Danach haben wir eine Haus-Rallye gemacht. Alle sind dann zum Mittagessen gegangen. Es hat Apfelstrudel und Dampfnudeln gegeben.

Danach konnten wir unsere Zimmer beziehen. Das Zimmer war nicht sehr groß, aber es war schöner als ich es mir vorgestellt habe. Wir haben unsere Koffer ausgepackt und das Bett überzogen. Dann haben wir unsere Anziehsachen in die Schränke getan. Danach sind wir runter in den Keller gegangen, weil wir eine Greifvogel - Show angeschaut haben. Die Show war sehr schön, weil sie richtige Vögel dabei hatten, die auch über unsere Köpfe geflogen sind. Danach hatten wir freie Spielzeit. Das war ein schöner erster Tag.

Bericht von Joshua 3.Kl.

 

Im der Jugendherberge gab es um 8:00 Uhr Frühstück. Danach waren wir bei der Umweltstation auf dem Katharinenberg. In der Umweltstation haben wir mit Mikroskopen nachgeforscht wie Tiere leben. Außerdem sind wir rausgegangen und haben Dinge wie zum Beispiel Holz, Steine und Tiere gefunden und sie unter das Mikroskop gelegt. Es war dort sehr spannend. Dann haben wir um 14:30 zu Mittag gegessen.

Wir sind danach zum Fichtelgebirgsmuseum gelaufen. Dort war es schön. Das war ein aufregender zweiter Tag.

Bericht von Lukas 4.Klasse

 

Die Klasse 2/3 und 4 war im Schullandheim. Dort war es sehr schön! Wir haben in unseren Zimmern unsere Betten bezogen. Wir mussten die Bettwäsche von unten holen. Dazu mussten wir immer die Treppen hoch und runter gehen. Das war ein bisschen nervig. Für uns war das Bettenbeziehen ziemlich schwer. Denn wir haben die Decke nicht in den Bezug gekriegt haben. Wir sind zum Museum gegangen. Dabei hat es sehr viel geregnet. Als wir angekommen sind, waren wir auch ein bisschen nass. Wir sind als erstes in das Töpferabteil gegangen. Da hat ein Mann auf einer Töpferscheibe getöpfert. Er hat sich zuerst ein großes Stück Ton genommen und auf die Töpferscheibe gelegt. Dann hat er einen kleinen Motor angeschaltet, damit sich die Töpferscheibe gedreht hat. Dann hat er mit seinen Händen den Ton bearbeitet. Am Ende ist es eine Vase geworden.

Danach sind wir zum Schmied gegangen. Da hat der Schmied uns als erstes das Schmiedefeuer gezeigt. Dann hat er uns gesagt, was für ein Schmied er ist. Er ist ein Kunstschmied. Dann hat er uns gezeigt, wie ein Hufeisen geschmiedet wird. Zuerst hat er das Hufeisen rund gemacht. Dann hat er zwei Sockel an die beiden Ende des Hufeisens gemacht. Dann hat er eine Mulde in das Hufeisen gemacht. Dann waren wir im Museum und haben einen kleinen Rundgang mit einem Fragenblatt gemacht. Als wir es geschafft haben, sind wir zurück ins Schullandheim gegangen. Es war ein schöner Tag. Wir haben auch eine Lesenacht und eine Fackelwanderung gemacht.

Es waren spannende drei Tage.

Bericht von Justus 3. Klasse AG Homepage

« zurück zur Projektübersicht

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Internetseite. Mit der Nutzung dieser Internetseite erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen...
OK